• Anna

Voll am "hibbeln"

Zuerst einmal zum Verständnis eine kleine aber sehr zutreffende Zusammenfassung des Wortes "hibbeln":


Für viele Frauen ist die Kinderwunschzeit wahnsinnig spannend. Das Wort „Hibbeln“ kommt von „hibbelig sein“. Frauen, die nervös sind und ganz aufgeregt auf einen positiven Schwangerschaftstest warten, nennen die zweite Zyklushälfte Hibbelzeit.

( https://www.folio-familie.de/service/blog/wunschbaby/hibbeln/ )


Für die Frau somit eine sehr besondere aber auch nervenaufreibende Zeit!


ALs wir das zweite Mal schwanger werden wollten (das erste musste ich in der 7. Schwangerschaftswoche loslassen), habe ich mich bewusst dafür entschieden meinen Zyklus genauer zu beobachten und jede körperliche Veränderung zu dokumentieren.

Dafür reicht ein ganz einfacher Zyklusplan aus dem Internet (gibt es auch als App).


Zur Erinnerung:

Der weibliche Zyklus startet mit dem ersten Tag der Periode und endet mit dem letzte Tag vor der nächsten Blutung. Um Deinen Zyklus bzw. Deine fruchtbaren Tage zu erkennen ist es hilfreich, wenn Du jeden Tag bevor Du aufstehst Deine Basaltemperatur misst (Körpertemperatur im Schlaf). Zudem empfiehlt es sich zusätzlich seinen Zervixschleim (Sekret aus der Drüse des Gebärmutterhalses) etwas genauer als üblich zu begutachten (Konsistenz zwischen Daumen und Zeigefinger). Nach Deiner Periode steigt Deine Basaltemperatur plötzlich um 0,2- 0,5 °C an. In diesem Zeitraum verändert sich auch Dein Zervixschleim. Er wird klarer, wässriger und zieht womöglich zwischen Deinem Zeigefinger und Daumen Fäden.

(siehe Abbildung)


Wenn Du Schwanger werden möchten, ist dies nun der ideale Zeitpunkt!

Jedoch solltet Ihr Euch nicht unter Druck setzten. Spermien überleben 2-5 Tage im Körper einer Frau. Rund um den Eisprung- zwei Tage davor und zwei Tage danach- ist die Chance auf eine Befruchtung am höchsten.



(https://www.babyforte.de/basaltemperatur/)


Bleibt Deine Temperatur in der zweiten Zyklushälfte erhöht, kann dies auf eine Schwangerschaft hindeuten. Nach ausbleiben Deiner Periode und einem positiven Schwangerschaftstest in der Hand kannst Du Dir Deiner Schwangerschaft ziemlich sicher sein.


Meine Empfehlung an dieser Stelle:

Suche Dir zuerst eine Hebamme bevor Du einen Termin bei Deinem Gynäkologen oder Deiner Gynäkologin machst.

In einer Frühschwangerschaft ist auf dem Ultraschall eh noch nicht viel zusehen. Zudem sind Hebammen beliebt und schnell ausgebucht.


Im Nachhinein finde ich es immer wieder erstaunlich wozu der weibliche Körper in der Lage ist. Genau aus diesem Grund arbeite ich so gerne mit Schwangeren und jungen Müttern. ;)


Vertraue Deinem Körper und höre genau hin, denn das hilft Dir diese sensible Phase der Schwangerschaft zu genießen. Mache nur das, was Dein Bauchgefühl Dir sagt!


Eine liebe Freundin sagte einst zu mir: "Wenn Du bereit bist und dieses neue Leben willkommen heißt, dann wird es klappen. Höre auf Deinen Körper und sei ganz bei dir.

In meinem Fall: Der Oktober 2021 lädt Dich ein loszulassen und gleichzeitig nährt er uns mit seiner reichen Fruchtbarkeit."

Und siehe da, es hat geklappt! Ich werde zum zweiten Mal Mama und genieße diese Schwangerschaft umso mehr, weil es wahrscheinlich auch meine Letzte sein wird.


Jedes Wehwehchen zeigt mir, mein Körper nimmt dieses kleine Wunder auf und lässt es wachsen.


Schon jetzt verläuft die Schwangerschaft komplett anders als es bei meinem Sohn der Fall war. Meine Gebärmutter bzw. die Mutterbänder waren schon sehr früh aktiv. Vom Gefühl, hat mein Körper einen schnelleren Umbau betrieben. Zudem verlasse ich mich in dieser Schwangerschaft komplett auf meine Intuition und vertraue meiner Hebamme. Im Hinblick auf das Geschlecht möchten wir uns dieses Mal überraschen lassen.


Ich spüre, mein Körper ist gesund und bereit. Jetzt heißt es Daumendrücken und abwarten.





Die Vorstellung das mein Erster ein großer und stolzer Bruder wird, macht mich überglücklich und lässt in meiner Vorstellung das stressige Alltagsleben mit zwei Kindern schnell wieder vergessen.


Ich freue mich auf alles was wir als Familie noch erleben werden und hoffe, meine Kinder gehen selbstbestimmt und voller Neugierde durch Ihr Leben.


Ich wünsche allen hibbelnden Frauen, ganz viel Selbstbestimmtheit, Vertrauen in den eigenen Körper, sowie Sicherheit, auf dass wir alle eine beruhigende Schwangerschaft und sanfte Geburt erleben.


Alles Liebe,


Deine Anna


47 Ansichten